Home > Naturpark > Tier - und pflanzenwelt

Tier - und pflanzenwelt

Schenkt man der Zusammenstellung der in Katalonien registrierten Lebensräume (LHC) Glauben, so verteilen sich auf die Medes-Inseln und das Montgrí-Massiv insgesamt nicht weniger als 25 verschiedene Habitats, von denen elf von gemeinschaftlichen und von diesen wiederum drei von prioritärem Interesse sind.

Vegetation
Die überaus harten Lebensbedingungen, so wie sie hier durch Wind, Salinität und die Ausscheidungen der Seevögel vorgegeben sind, spiegeln sich nur allzu deutlich bei der inseltypischen Vegetation wider. Auch geologische Aspekte, die hohen, steilen Felswände etwa, die den unterschiedlichsten Wettererscheinungen schonungslos ausgeliefert sind, verlangen der vor Ort vorhandenen Pflanzenwelt eine enorme Anpassungsfähigkeit ab. Ein anderes typisches Merkmal der Medes-Inseln sind die nitrophilen Pflanzengesellschaften, die dank der Ausscheidungen der hier nistenden Seevögel über reichlich organische Substanz verfügen. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang das natürliche Aufkommen dieser Vegetationsart, zu der es ja ohne jedes Zutun des Menschen gekommen ist
Auch die Pflanzenwelt des Montgrí-Massivs wird von ganz speziellen Voraussetzungen geprägt. Hier sind es vor allem karstige Bereiche, ein magerer, weithin steiniger Boden und ein deutlich mediterranes Klima, die in pflanzlicher Hinsicht zu überaus interessanten Raritäten und Besonderheiten führen. Speziell die Felshänge längs der Küstenlinie erweisen sich als idealer Standort für äußerst seltene, in Katalonien oft nur hier vorkommende Arten.
Der Unterwasserflora rund um die Medes-Inseln und an der Küste des Montgrí-Massivs kommt eine unzweifelhafte Bedeutung hinsichtlich des gesamten marinen Ökosystems zu. Ihre genaue Kenntnis ist eine Grundvoraussetzung für den Erhalt dieser subaquatischen Welt und macht die Stabilität solcher Natursysteme überhaupt erst möglich.

Tierwelt
Landtiere
Den Vögeln kommt in diesem Naturpark eine ganz besondere Bedeutung zu, und zwar sowohl aufgrund der hier Zuflucht findenden geschützten Arten als auch in Anbetracht ihrer großen Vielfalt. Im Montgrí-Massiv und auf den Medes-Inseln konnten insgesamt 189 verschiedene Vogelarten identifiziert werden, wobei besonders die Seevögel, einige Raubvögel und eine ganze Reihe von felsliebenden Arten zu nennen sind.
 
Unterwasserwelt
Die die Unterwasserfauna der Medes-Inseln kennzeichnende Artenvielfalt schafft ein komplexes Ökosystem, das vor allem durch die Unterschiedlichkeit der sich hier bietenden Bodenverhältnisse und Lebensräume geprägt wird. Es ergeben sich so die verschiedensten ökologischen Nischen, die von bestens an diese Umgebung angepassten Arten bewohnt werden. Das für den streng geschützten Bereich geltende Verbot eines Abbaus von Ressourcen jeglicher Beschaffenheit hat dazu geführt, dass hier eine große Dichte von Tierarten, speziell von Fischen, zu beobachten ist, so wie sie sich andernorts kaum mehr darbieten. Gerade aufgrund dieses Umstands sind die Medes-Inseln zu einem Paradies für Sporttaucher aus aller Welt geworden.
 
Kulturlandschaften
Der Naturpark umfasst in Katalonien einmalige Kulturlandschaften und spiegelt so anschaulich die Wechselwirkung zwischen Mensch und Umgebung von der Altsteinzeit bis auf unsere Tage wider. Darüber hinaus überrascht das Gebiet durch seine landschaftliche Vielfalt. Im Ganzen gesehen, beschreibt der Park beispielhaft das gesamte Landschaftsbild des Baix Empordà und erlangt so allein schon in dieser Hinsicht eine nicht zu unterschätzende Bedeutung.

TripAdvisor
Erwartungen übertroffen!

Wir verbrachten mehrere schöne Tage in diesem sehr gepflegten Hotel. Aufgrund der zentralen Lage ist man mit wenigen Schritten sowohl am Hafen als auch am Strand. Unser Zimmer war neu renoviert und verfügte über ein schönes großes Bad. Besonders reizvoll ist die Frühstücksterrasse im 4. Stock mit Blick auf das Meer. Das Hotel wird von einer Familie geführt, das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Wir kommen wieder!

Abonnieren Sie unseren monatlichen e-Newsletter

Wetter

Temperatur: 15,8
Wind: 2 SW
Surf: 0,3 / 0,5
Temperatur: 15,6
Sehen das Wetter